Intensiver Beschuss von Bergkarabach

  
0

Der offizielle Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums Artsrun Hovhannisyan sagte, die aserbaidschanischen Streitkräfte hätten am Donnerstag Raketen auf die Kathedrale Christi des Heiligen Retters in der Stadt Schuschi in Bergkarabach abgefeuert. Die vom Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums gezeigten Fotos zeigen, dass die Rakete auf die Kuppel der Kathedrale fiel und diese durchbohrte. Die Kathedrale wurde schwer beschädigt. Es wurde zuvor berichtet, dass aserbaidschanische Truppen den Beschuss von Stepanakert nach einer Unterbrechung wieder aufgenommen hatten. Der Beschuss wurde in der Nacht vom 7. Oktober zum Donnerstag mit Unterbrechungen durchgeführt.

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium berichtete, dass Armenien vom Raketensystem „Totschka-U“ auf das Gebiet der Region Barda geschossen habe. „Die armenischen Streitkräfte haben mit dem taktischen Raketensystem „Totschka-U“ das Feuer auf das Gebiet der Region Barda eröffnet“, heißt es in dem Bericht. Die aserbaidschanische Generalstaatsanwaltschaft teilte mit, dass bei dem Beschuss sieben Menschen verletzt worden seien. Seit Beginn der Feindseligkeiten in Bergkarabach seien 31 Zivilisten gestorben und 154 Menschen verletzt worden.

In Kirgisistan gehen die Proteste gegen die Regierung weiter. Es wird über Versuche, einige Unternehmen zu ergreifen, berichtet. In einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung wurde auch mitgeteilt, dass sich mehrere Parteien in Kirgisistan zusammengeschlossen und die Schaffung eines weiteren Koordinierungsrats angekündigt hätten. Der geschaffene Volkskoordinierungsrat ernannte den Oppositionsführer Tilek Toktogaziev zum Premierminister. Das kirgisische Gesundheitsministerium sagte, dass 911 Menschen infolge der Unruhen in Bischkek verletzt worden seien.

Der Pressedienst des Staatlichen Komitees für nationale Sicherheit Kirgisistans berichtete, dass das Ministerium die Bürger des Landes aufforderte, sich zusammenzuschließen, um die gesellschaftspolitische Situation im Land zu stabilisieren. Das Ministerium forderte auch Vertreter der politischen Kräfte auf, „sich an den Verhandlungstisch zu setzen und einen Konsens über die rasche Einrichtung legitimer Regierungsinstitutionen zu erzielen“. Zuvor hatte der kirgisische Präsident Sooronbai Dscheenbekow auch alle politischen Kräfte des Landes aufgefordert, die Gesellschaft nicht zu spalten. Er erklärte, er sei bereit, das Amt des Präsidenten des Landes zu verlassen, nachdem die legitimen Leiter der Exekutivbehörden bestätigt worden seien und das Land den Weg der Legalität beschreiten werde.

Die Nachrichtenagentur SANA berichtete, dass ein US-Konvoi mit militärischem Material und logistischer Ausrüstung den Grenzübergang „Al-Walid“ überquert habe und aus dem Irak in die syrische Provinz Hasake eingereist sei. Der Konvoi von 55 Lastwagen wurde von Hubschraubern begleitet. Dem Konvoi schlossen sich 13 Militärfahrzeuge an, die entlang der Tel-Ades-Straße nach Rmeylan fuhren, von wo aus der Konvoi in die Stadt Qamischli fuhr.

Der Fernsehsender Sky News Arabia berichtete, dass am Montagmorgen zwei Raketen in der „grünen Zone“ von Bagdad explodiert seien. Der Pressedienst der Sicherheitsabteilung von Bagdad teilte mit, die Raketen seien von Anhängern einer der Terroristengruppen auf die Region Jadriya abgefeuert worden. Der Angriff brannte ein Auto nieder, das in der Nähe der Explosionsstelle geparkt war. Niemand wurde verletzt.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 21 октября 2020 года Влад Николаев Минобороны Азербайджана сообщило что в течение вторника и в ночь на среду продолжались бои на нескольких направлений в Нагорном Карабахе. Сообщается, что армянская сторона обстреляла позиции азербайджанской армии из […] Новости на 16:00 21 октября 2020 года Влад Николаев МИД РФ сообщил, что министр иностранных дел РФ Сергей Лавров провел 20 и 21 октября отдельные встречи с главами МИД Азербайджана и Армении Джейхуном Байрамовым и Зограбом Мнацаканяном. «В ходе переговоров обсуждались […] Новости на 12:00 21 октября 2020 года Влад Николаев Пресс-секретарь Минобороны Армении Шушан Степанян сообщила на своей странице в Facebook, что подразделения ПВО армии обороны непризнанной нагорнокарабахской республики сбили самолет ВВС Азербайджана на южном направлении на […] Главное на утро 21 октября 2020 года Влад Николаев Минобороны Азербайджана сообщило, что в течение вторника и в ночь на среду продолжались бои на нескольких направлений в Нагорном Карабахе. Сообщается, что армянская сторона обстреляла позиции азербайджанской армии из […] Главное на вечер 20 октября 2020 года Влад Николаев Минобороны Азербайджана сообщило, что на протяжении понедельника и в ночь на вторник продолжались боевые действия на трех направлениях в зоне нагорнокарабахского конфликта. «В течение дня 19 октября и в ночь на 20 […] Haut-Karabakh. De violents combats Александра Донцова 1.Haut-Karabakh Le ministère azerbaïdjanais de la Défense a annoncé que les opérations militaires se sont poursuivies dans trois directions dans la zone du conflit du Haut-Karabakh tout au long de lundi et mardi soir. […]
Наверх Наверх