Israelischer Raketenangriff auf Damaskus

  
0

1. Syrien

Die Nachrichtenagentur SANA berichtete, dass die syrische Flugabwehr einen Raketenangriff auf Damaskus abgewehrt habe. Der Raketenangriff aus Israel habe drei syrische Soldaten getötet und einen weiteren Soldaten verwundet. Die syrische Flugabwehr habe mehrere Raketen abgefangen, bevor sie ihre Ziele erreicht hatten. SANA stellte klar, dass der Beschuss von den besetzten Golanhöhen kam. Die israelische Armee bestätigte auf Twitter die Tatsache, dass sie die Positionen der Quds-Spezialeinheit der iranischen Revolutionsgarden und der syrischen Streitkräfte angegriffen habe. Der Angriff war angeblich eine Reaktion auf die Verlegung mehrerer improvisierter Sprengkörper in der Nähe der „Alpha“-Linie zwischen Israel und Syrien auf den Golanhöhen. Das israelische Militär habe am Dienstag die Sprengkörper entdeckt und entschärft. „Es wurden Angriffe auf Lagerhäuser, Hauptquartiere und militärische Einrichtungen durchgeführt. Außerdem wurden die syrischen Batterien von Flugabwehr-Raketensystemen getroffen“, erklärte das israelische Militär. Der Pressedienst der israelischen Verteidigungskräfte stellte fest, dass „die Entdeckung von Sprengkörpern am Dienstag ein weiterer klarer Beweis für die iranische Präsenz in Syrien“ sei.

2. Israel – Syrien

Der Sprecher der israelischen Verteidigungskräfte, Jonathan Conricus, sagte, dass die Kämpfer der israelischen Verteidigungskräfte in der Nacht zum Mittwoch acht Ziele der Quds-Einheit der iranischen Revolutionsgarden angegriffen hätten. Der Angriff war eine Reaktion auf die Verlegung mehrerer improvisierter Sprengkörper in der Nähe der „Alpha“-Linie zwischen Israel und Syrien auf den Golanhöhen. Die Angriffe richteten sich gegen eine Militärbasis, in der sich das Hauptquartier der iranischen Streitkräfte in Syrien am internationalen Flughafen Damaskus befand, eine geheime Militäreinrichtung, die bei ihrer Ankunft in Syrien als Treffpunkt für iranische Delegationen diente, sowie gegen die 7. Division der syrischen Streitkräfte, die für die syrischen Golanhöhen zuständig ist. Der Militärsprecher stellte fest, dass der Zweck der Operation darin bestehe, eine klare Botschaft zu vermitteln, dass Israel die iranische Konsolidierung in Syrien nicht zulassen und die Tatsache nicht tolerieren werde, dass Syrien zu einer solchen Konsolidierung des Iran beitrage.

3. Türkei

Das türkische Parlament stimmte der Entsendung türkischer Truppen nach Aserbaidschan zu. Das Dokument wurde in der Datenbank der Großen Türkischen Nationalversammlung veröffentlicht. Das Dekret des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan wurde von Mitgliedern der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung, der wichtigsten oppositionellen Republikanischen Volkspartei, der Nationalistischen Einheitspartei und der „Guten Partei“ unterstützt. Das Dekret sieht die Entsendung von Mitgliedern der türkischen Streitkräfte nach Aserbaidschan für einen Zeitraum von einem Jahr vor. Es ist bekannt, dass am 11. November nach Gesprächen zwischen den russischen und türkischen Verteidigungsministern Sergei Schoigu und Hulusi Akar ein Memorandum über die Einrichtung eines gemeinsamen russisch-türkischen Zentrums zur Kontrolle des Waffenstillstands in Berg-Karabach unterzeichnet wurde.

4. Russland

Der stellvertretende Außenminister der Russischen Föderation, Andrei Rudenko, sagte, dass die mögliche Entsendung türkischer Truppen nach Aserbaidschan Ankaras souveräne Entscheidung sei. Rudenko betonte, dass die Entscheidung Ankaras die Vereinbarungen zwischen der Russischen Föderation, Aserbaidschan und Armenien über Bergkarabach nicht beeinflusse. „Dies ist ihre souveräne Entscheidung, die vermutlich mit der Teilnahme des türkischen Militärs an einem gemeinsamen Friedenssicherungszentrum mit russischen Soldaten verbunden ist, die an der technischen Überwachung der Umsetzung des Abkommens beteiligt sein werden“, sagte Rudenko.

5. Aserbaidschan

Der aserbaidschanische Präsident Ilcham Alijew sagte während eines Treffens mit dem neuen niederländischen Botschafter in Baku, dass das russische und türkische Militär an Operationen teilnehmen werde, um die Sicherheit von Aserbaidschanern und Armeniern in Berg-Karabach zu gewährleisten. „Alle unsere Nachbarn haben ihre Unterstützung zum Ausdruck gebracht. Und zwei unserer Nachbarn – Russland und die Türkei – werden an Operationen teilnehmen, um die Sicherheit von Aserbaidschanern und Armeniern zu gewährleisten“, sagte Alijew, zitiert von der Nachrichtenagentur AZERTAG.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Поимка боевиков в Сирии || Итоги дня 14.06.2021 Влад Николаев Президент России Владимир Путин в интервью американскому телеканалу NBC сообщил, что российские военные задержали в Сирии боевиков, которые имели «определенное задание в отношении российских военных объектов». […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Подразделения украинской армии в минувшие сутки не открывали огонь по территории ДНР. Об этом сегодня сообщили в Управлении Народной милиции Республики. «За прошедшие сутки нарушений режима […] El ejército de los EE.UU. está dispuesto a regresar a Afganistán Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2. Ronald Moultree, el Viceministro de Defensa para Inteligencia y Seguridad de la administración americana, declaró […] The US forces are ready to return to Afghanistan Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’. I am Constantine Reztsov. The pulling from Afghanistan has yet to be done, but the US forces are preparing for a possible return to Afghanistan. This was confirmed during a […] Siria rechazó el ataque con misiles israelíes Александра Донцова La agencia de noticias SANA informó que la Defensa Aérea de Siria había rechazado un ataque con misiles realizado por la Fuerza Aérea israelí. Los ataques se realizaron desde el espacio aéreo libanés contra los objetivos […] Syria repels an Israeli missile attack Александра Донцова The Syrian air defenses repelled an Israeli air force missile attack — the ’SANA’ news agency reported. The airstrikes were launched at midnight from the Lebanese airspace on ground targets at south of Damascus, and in […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: