Militante Kämpfer starteten eine Offensive gegen syrische Truppen

  
0

Militante Kämpfer der in Russland verbotenen Terrororganisation Haiʾat Tahrir asch-Scham (ehemals Dschabhat an-Nusra) hätten eine Offensive gegen die Positionen syrischer Truppen mit Panzern gestartet, sagte Wiktor Kuptschischin, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien. Die Offensive begann gegen 17:35 Uhr in den Richtungen El-Habit – Kafr-Nabuda und Kafr-Saita – Hamamiyat. Militante Kämpfer benutzen Panzer und „fahrzeuggestützte“ Sprengsätze (VBIED). Die syrische Armee kämpft gegen den Terroristen, wie TASS mitteilte. Darüber hinaus wurde berichtet, dass die Terroristengruppe einen „chemischen Flügel“ eingerichtet hatte, um die von den syrischen Behörden angeblich durchgeführten chemischen Angriffe zu simulieren. Neulich wurde berichtet, dass die Kämpfer die Angriffe auf die syrischen Truppen verstärkten. Die Stellungen syrischer Regierungstruppen im Südosten der Provinz Idlib in der Region Abu al-Duhur, wo der humanitäre Korridor in Aleppo verläuft, wurden angegriffen.

Das US-Außenministerium gab bekannt, dass die Türkei den Kauf russischer S-400-Raketensysteme innerhalb von zwei Wochen einstellen sollte, wie RIA Novosti unter Berufung auf CNBC mitteilte. Nach Angaben des Fernsehsenders fordert Washington, dass „Ankara bis Ende der ersten Juniwoche den Milliarden-Dollar-Vertrag mit Russland kündigt und stattdessen das amerikanische Raketenabwehrsystem „Patriot“ von Raytheon erwirbt“. Andernfalls droht ihr der Ausschluss aus dem F-35-Programm von Lockheed Martin, die Beschlagnahme von 100 versprochenen F-35-Kampfflugzeugen, die Verhängung von US-Sanktionen und eine mögliche Reaktion der NATO. Nach Angaben der Quellen des Fernsehsenders ist dieser Vorschlag endgültig und sieht keine zusätzlichen Verzögerungen vor.

Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Morgan Ortagus, sagte, die amerikanische Seite sehe Anzeichen für einen möglichen Einsatz chemischer Waffen durch die syrischen Behörden. „Leider beobachten wir weiterhin Anzeichen dafür, dass das Assad-Regime chemische Waffen wiederverwenden könnte. Insbesondere geht es um die angebliche Verwendung von Chlor im Nordwesten Syriens am 19. Mai“, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums. Darüber hinaus fügte sie hinzu, dass die USA umgehend auf den Einsatz chemischer Waffen reagieren würden. Ortagus nannte die Vorwürfe Russlands gegen die Nichtregierungsorganisation Weißhelme, Provokationen mit Chemiewaffen zu veranstalten, eine anhaltende Desinformationskampagne.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj erwägt die Möglichkeit eines Referendums über das Format möglicher Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland. Dies erklärte der Leiter der Präsidialverwaltung, Andrei Bogdan. „Die Frage nach einem Friedensabkommen mit Russland: Wir erwägen, ein Volksreferendum abzuhalten, damit nicht nur die Abgeordneten und der Präsident abstimmen. Wir wollen, dass das ukrainische Volk diese Entscheidung trifft“, sagte er auf dem Fernsehsender „112 Ukraine“. Zur gleichen Zeit betonte Bogdan, dass die Ukraine unter Selenskyj an der „Zuckerbrot-und-Peitsche“-Politik gegenüber Russland festhalten werde. Ihm zufolge sei Kiew bereit, den Konflikt friedlich zu lösen, aber Moskau stimme dem immer noch nicht zu.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 12:00 3 марта 2021 года Влад Николаев Телеканал Sky News Arabia со ссылкой на иракские источники в сфере безопасности сообщил, что иракская военная база «Айн аль-Асад» подверглась ракетному обстрелу. Сообщается, что 10 ракет упали недалеко от места […] Главное на утро 3 марта 2021 года Влад Николаев Во время неформального заседания Генеральной Ассамблеи ООН о ситуации с правами человека в Сирии представитель России Степан Кузьменков призвал международное сообщество обратить пристальное внимание на ситуацию с правами […] Главное на вечер 2 марта 2021 года Влад Николаев Агентство France-Presse со ссылкой на источники сообщило, что исламисты, связанные с запрещенной в РФ террористической группировкой «Исламское государство», в понедельник совершили нападение на базу ООН на […] Новости на 16:00 2 марта 2021 года Влад Николаев Специальный представитель США по Афганистану Залмай Халилзад сообщил, что США предложили провести встречу между представителями правительства Афганистана и радикального движения «Талибан» (запрещено в РФ) на более […] Обстановка на линии фронта: версии сторон Александра Донцова Представительство ДНР в Совместном центре контроля и координации режима прекращения огня (СЦКК) сообщило, что украинские силовики в минувшие сутки два раза открывали огонь по направлению ДНР. «При обстрелах использовались […] Новости на 12:00 2 марта 2021 года Влад Николаев Постоянный представитель США при ООН Линда Томас-Гринфилд в интервью телекомпании CNN заявила, что представителям американского руководства приходится искать дипломатический подход и работать с людьми, которые им не нравятся. […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: