Militante Kämpfer verstärkten Beschuss syrischer Truppen

  
0

Wolodymyr Selenskij, der die Präsidentschaft der Ukraine übernahm, kündigte die Auflösung der Rada und die Durchführung außerordentlicher Parlamentswahlen innerhalb von zwei Monaten an, wie TASS berichtete. Dies erklärte er in seiner ersten Ansprache an das ukrainische Volk in der Halle der Werchowna Rada unmittelbar nach dem Eid. Gleichzeitig forderte Wolodymyr Selenskij die Abgeordneten auf, in den zwei Monaten bis zum Ende ihrer Amtszeit mehrere wichtige Gesetze zu verabschieden, um beispielsweise den Abgeordneten die Immunität zu entziehen. Der Präsident forderte auch, dass die Rada dieser Einberufung den Leiter des Sicherheitsdienstes der Ukraine (SBU) Wassili Grizak, den Generalstaatsanwalt Jurij Luzenko und den Verteidigungsminister Stepan Poltorak entlässt. Der Chef der SBU Wassili Grizak und alle seine Abgeordneten haben bereits Rücktrittsberichte eingereicht. Zuvor hatte Außenminister Pawel Klimkin und der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates Alexander Turtschynow bereits einen Rücktritt eingereicht.

Israel und die palästinensische militante Bewegung Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert, hätten sich auf einen Waffenstillstand für sechs Monate geeinigt, berichtete Interfax unter Berufung auf die israelische Zeitung The Times of Israel. Die Palästinenser ihrerseits versprachen, die Unruhen im Gazastreifen und in Israel zu beenden und eine Pufferzone 300 Meter entlang der Grenze zu unterhalten. Im Gegenzug wird Israel die Fischereizone im Gazastreifen für palästinensische Fischer erweitern und den Import von Medikamenten in die Enklave ermöglichen. Anfang Mai wurde berichtet, dass Israel und Palästina durch die Vermittlung Ägyptens ein Waffenstillstandsabkommen im Gazastreifen erzielt hatten.

Als die USA der Türkei ein Ultimatum gestellt haben, haben sie ihre Niederlage in den Verhandlungen mit der Türkei über die russischen S-400-Flugabwehrraketen anerkannt. Es ist bekannt, dass die USA der Türkei zwei Wochen Zeit gaben, um den Kauf von S-400-Flugabwehrraketensystemen aus Russland abzulehnen. Es wurde klargestellt, dass Washington Ankara ansonsten vom Produktionsprogramm der F-35-Kämpfer ausschließen würde. Die USA nutzen dieses Ultimatum als Vorwand, um Sanktionen, einschließlich wirtschaftlicher, zu verhängen, mit denen sie die Türkei in den vergangenen Monaten bedroht hatten. Trotzdem gab Ankara an, dass das S-400-Geschäft abgeschlossen wurde und nicht überarbeitet werden kann.

Die Luftwaffe der libyschen Regierung der nationalen Einheit habe Luftangriffe auf die Positionen der libyschen Nationalarmee (LNA) von Marschall Chalifa Haftar im Norden des Landes geflogen, berichtete Interfax unter Berufung auf die anatolische Nachrichtenagentur. Der libysche Regierungssprecher Muhammad Kanunu stellte fest, dass die Flugzeuge sechs Mal gegen die Positionen der LNA in der Stadt Garian geschlagen hätten. „Der Zweck der Bombardierung ist es, die Versorgung der Armee von Haftar mit Munition und militärischer Ausrüstung zu stoppen“, teilte die Agentur mit. Darüber hinaus wird über anhaltende Kämpfe zwischen den Konfliktparteien im Süden von Tripolis berichtet.

Die Vorsitzende der Allukrainischen Vereinigung „Vaterland“, Julia Timoschenko, erklärte die „Unzulässigkeit“ eines Referendums über die Verhandlungen der Ukraine mit Russland. Sie forderte die Verschärfung der Sanktionen gegen Russland durch die internationale Gemeinschaft sowie eine Stärkung der Kampffähigkeit der ukrainischen Armee. „Die Ukraine braucht Frieden als Voraussetzung für die Entwicklung des Staates. Und dafür brauchen wir eine starke Armee, die Verschärfung von Sanktionen gegen das Angreiferland, angemessene internationale Verhandlungen und kein Referendum über den Frieden mit Russland“, zitierte Interfax-Ukraine Timoschenko. Es ist bekannt, dass am 21. Mai berichtet wurde, dass Selenskyj die Möglichkeit eines Referendums über die Frage der Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland erwog.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется


Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Читайте также:

ANNA NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: