Raketenangriff auf Damaskus

  
0

1.

Die Agentur SANA berichtete, dass syrische Luftverteidigungssysteme einen Raketenangriff in der Region Damaskus abgewehrt hätten. Nach Angaben der Agentur sei der Angriff von Israel begangen worden. Die Raketen seien vom libanesischen Luftraum abgefeuert worden. Die syrische Luftverteidigung konnte mehrere Raketen abfangen. Daten über die Toten und Verletzten wurden nicht erhalten.

2. Saudi-Arabien

Der Fernsehsender Al Arabiya berichtete, dass die von Saudi-Arabien geführte Koalition jemenitische Separatisten aufgefordert habe, das zuvor eingeführte Selbstverwaltungsregime in den von ihnen kontrollierten südlichen Regionen des Landes abzuschaffen. Der stellvertretende Verteidigungsminister Saudi-Arabiens, Khaled bin Salman Al Saud, forderte „alle Parteien in Aden und im Süden auf, den Menschen im Jemen Vorrang einzuräumen und die im vergangenen November in Riad getroffenen Vereinbarungen einzuhalten“. „Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate bestätigen, dass das Abkommen der einzige Weg ist, und wir hoffen, dass alle Parteien ihren Verpflichtungen nachkommen“, sagte er.

3. Irak

Der offizielle Vertreter des Oberbefehlshabers der irakischen Armee, General Abdel Karim Khalaf, sagte, dass die Vereinigten Staaten und der Irak im Juni einen Zeitplan für den vollständigen Abzug der US-Truppen aus dem irakischen Territorium erörtern würden. Die Worte des Generals werden durch das irakische Nachrichtenportal Bagdad Al Yaum übermittelt. Die Entscheidung zur Durchführung von Verhandlungen wurde „auf der Grundlage der Entscheidung des Parlaments des Landes über die Notwendigkeit der vollständigen Evakuierung ausländischer Truppen aus dem Irak“ getroffen. Der General betonte, dass auch nach dem Abzug der amerikanischen Truppen die Zusammenarbeit zwischen dem Irak und den Vereinigten Staaten im Bereich der Sicherheit fortgesetzt werde.

4. USA

Die Zeitung The New York Times berichtete unter Berufung auf Quellen in der US-Regierung, Washington werde versuchen, den UN-Sicherheitsrat dazu zu bringen, einen Resolutionsentwurf zu verabschieden, der das Waffenembargo gegen den Iran auf der Grundlage der Bestimmungen des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans bewahrt, aus dem Washington 2018 zurückzog. Die Zeitung berichtete, dass Außenminister Mike Pompeo den Plan gebilligt habe, nach dem die Vereinigten Staaten aus rechtlicher Sicht immer noch Mitglied des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans sind und das Recht haben, die Erneuerung der vor Abschluss des Atomabkommens geltenden UN-Sanktionen zu fordern. Die Zeitung betonte, dass viele US-Verbündete in Europa gegen diesen Plan und die selektive Behandlung eines internationalen Vertrags durch die USA sein würden.

5. Russland – Serbien – Italien

Das russische Verteidigungsministerium berichtete, dass russische Experten zusammen mit ihren serbischen Kollegen an einem Tag 30 Objekte in mehreren Städten Serbiens desinfiziert hätten. Medizinische und pflegerische Teams nahmen an der Untersuchung und Behandlung von 22 Patienten in vier serbischen Städten teil. Der Bürgermeister der italienischen Stadt Pontoglio in der Provinz Brescia, Alessandro Segrezio, dankte den russischen Spezialisten, die angereist waren, um die Pension für ältere Menschen zu desinfizieren. Die russischen Militärexperten desinfizierten zusammen mit italienischen Kollegen auch das Innere und die angrenzenden Straßen von drei weiteren medizinischen Einrichtungen in der Provinz Brescia.

6. Russland

Premierminister Russlands Michail Mischustin sagte bei einem Treffen mit Vizepremierministern, dass ein zweites Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Bürger und der Wirtschaft in Russland begonnen habe. Die russische Regierung habe alle notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen für die Umsetzung des zweiten Maßnahmenpakets zur Krisenbekämpfung verabschiedet. „Hunderte Milliarden Rubel wurden bereits für die Umsetzung bereitgestellt. Es ist wichtig, dass diese Mittel so schnell wie möglich bestimmte Empfänger erreichen“, sagte Mischustin. Der Premierminister kündigte auch die Vorbereitung eines dritten Maßnahmenpakets zur Unterstützung der Wirtschaft an.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на утро 1 октября 2020 года Влад Николаев Министерство обороны Азербайджана сообщило, что в ночь на четверг армия Азербайджана нанесла артиллерийские удары по армянским позициям в Нагорном Карабахе. В заявлении оборонного ведомства подчеркивается, что азербайджанские […] Главное на вечер 30 сентября 2020 года Влад Николаев Минобороны Азербайджана сообщило, что утром в среду в зоне карабахского конфликта продолжались напряженные бои. Оборонное ведомство сообщило, что армянская сторона сосредоточила силы на Магадизском направлении и предприняла […] Новости на 16:00 30 сентября 2020 года Влад Николаев Армянский единый информационный центр при правительстве Армении со ссылкой на релиз армии обороны непризнанной Нагорно-Карабахской Республики сообщил, что в боях на северо-восточном и южном направлениях в Нагорном Карабахе […] Новости на 12:00 30 сентября 2020 года Влад Николаев Премьер-министр Армении Никол Пашинян на пресс-конференции с российскими СМИ сообщил, что, в связи со сложившейся военной ситуацией, власти Армении рассматривают возможность признания независимости Нагорного Карабаха. Пашинян […] Главное на утро 30 сентября 2020 года Влад Николаев Минобороны Азербайджана сообщило, что в зоне карабахского конфликта продолжаются напряженные бои. Оборонное ведомство сообщило, что армянская сторона сосредоточила силы на Магадизском направлении и предприняла попытку перейти […] Aserbaidschanische Streitkräfte griffen Armenien an Александра Донцова 1. Republik Bergkarabach Das armenische Verteidigungsministerium berichtete, dass die militärischen Zusammenstöße in Bergkarabach weitergehen. Es wird berichtet, dass die Verteidigungsarmee der nicht anerkannten Republik […]
Наверх Наверх