Reduzierung des US-Militärs im Irak und in Afghanistan

  
0

1. USA – Irak

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Kaylee McEnani, sagte, die Vereinigten Staaten würden die Zahl der amerikanischen Truppen im Irak reduzieren. „Der Präsident (US Donald Trump) und das Pentagon … kündigen heute die Reduzierung der Anzahl der Truppen im Irak an“, sagte die Sprecherin. Die Zahl der US-Truppen im Irak wird „von 5,2 Tausend auf 3 Tausend“ reduziert. So bestätigte die Pressesprecherin die Worte des Chefs des US-Zentralkommandos, General Kenneth McKenzie, der am Mittwoch bekannt gab, dass das amerikanische Kontingent im Irak von 5.200 auf 3.000 Soldaten reduziert würde. Trump erfüllt sein Versprechen, bei ausländischen Verbündeten der Vereinigten Staaten nach einer Erhöhung der Militärausgaben zu suchen und seine Rolle bei gemeinsamen Militärkampagnen im Ausland auszubauen.

2. USA – Afghanistan

Der Chef des US-Zentralkommandos, General Kenneth McKenzie, sagte in einem Interview mit Voice of America, Defense One und The New York Times, dass die Vereinigten Staaten ihr Kontingent in Afghanistan von 8.600 auf 4.500 reduzieren würden. McKenzie sagte, dass die verbleibenden Truppen in der Lage sein würden, alle notwendigen Aufgaben in Afghanistan auszuführen. Der General betonte auch, dass die Vereinigten Staaten gezeigt hätten, dass sie keine Besatzungsmacht in diesem Land sein wollen. „Wir haben strategische Interessen, wichtige Interessen, die uns zuversichtlich machen, dass solche (terroristischen) Gruppen wie Al-Qaida und Islamischer Staat (in der Russischen Föderation verboten) nicht da sein können und die Vereinigten Staaten angreifen“, fügte Mackenzie hinzu.

3. Afghanistan

Der afghanische Fernsehsender Tolo News berichtete, dass eine Delegation der afghanischen Regierung am Freitag in die Hauptstadt von Katar, Doha, aufbrechen werde, um dort Verhandlungen mit Vertretern der radikalen Taliban-Bewegung (in Russland verboten) über die Wiederherstellung des Friedens im Land aufzunehmen. Der interafghanische Dialog wird voraussichtlich am Tag nach der Ankunft der afghanischen Regierungsdelegation in der katarischen Hauptstadt beginnen.

4. Indien – China

Die Zeitung Hindustan Times berichtete unter Berufung auf indische Militärquellen, dass China und Indien neue Truppen an die Linie der tatsächlichen Kontrolle (LAC) bringen und die Spannungen in diesem Abschnitt der Grenze zunehmen. „China hat 50.000 Soldaten, Panzer, Artillerie, 150 Jagdflugzeuge und Flugabwehr-Raketensysteme in Ladakh und den benachbarten Grenzregionen konzentriert. Die indischen Streitkräfte reagieren auf ähnliche Weise auf die Konzentration chinesischer Truppen“, zitierte die Zeitung die Quellen. Es ist anzumerken, dass die Situation im Bereich des Bergsees Pangong-Tso, in dem 5.000 bis 7.000 Militärangehörige und bis zu 20 Panzer der Volksbefreiungsarmee Chinas konzentriert sind, besonders angespannt und instabil bleibt. Nachdem indische Truppen in der Nacht zum 6. September die Höhen am Nordufer des Sees besetzt hatten, die zuvor unter chinesischer Kontrolle gestanden hatten, sind die indischen und chinesischen Truppen in der Region nur 200 Meter voneinander entfernt. In den letzten Tagen hätten chinesische Truppen Berichten zufolge mehrere erfolglose Versuche unternommen, indische Truppen zu vertreiben und die volle Kontrolle über den nördlichen Teil von Pangong Tso zurückzugewinnen. „Die militärische Konfrontation in Ladakh geht weiter, und unter diesen Bedingungen ist Indien bereit für unvorhergesehene Umstände und jede Entwicklung von Ereignissen“, betonten die Quellen der Zeitung.

5. Jemen

Der Fernsehsender Al-Masirah berichtete, dass jemenitische Rebellen der Ansar Allah-Bewegung eine Reihe von Angriffen gegen ein wichtiges Ziel in der saudischen Hauptstadt angekündigt hätten. „Die unbemannten Luft- und Raketentruppen der Luftwaffe führten eine gemeinsame Operation mit einer ballistischen Rakete, vier Samad-Drohnen und drei weiteren Drohnen durch, um ein wichtiges Ziel in Riad zu treffen“, sagte der Sprecher von Ansar Allah, Yahya Saria. Am frühen Donnerstagmorgen kündigte eine von Saudi-Arabien angeführte arabische Koalition ein weiteres Abfangen einer Drohne an, die auf die südlichen Regionen des Königreichs abgefeuert wurde. Die Koalition hat noch keine Angriffe des Jemen gegen Riad bestätigt.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 19 октября 2020 года Влад Николаев Президент Азербайджана Ильхам Алиев обвинил Армению в нарушении временного гуманитарного перемирия, которые было достигнуто 17 октября. Перемирие вступило в силу с 00:00 18 октября по местному времени. «Вооруженные силы […] Новости на 16:00 19 октября 2020 года Влад Николаев Генеральная прокуратура Азербайджана сообщила о попытке ВС Армении нанести удар по Хызинскому району. Сообщается, что обломки ракеты упали рядом с нефтепроводом Баку — Новороссийск. «Вооруженные силы Армении […] Новости на 12:00 19 октября 2020 года Влад Николаев Армия обороны непризнанной Нагорно-Карабахской республики сообщила в Facebook, что ВС Азербайджана возобновили утром ракетно-артиллерийские обстрелы на северном и южном направлениях линии соприкосновения. «Ночью на […] Главное на утро 19 октября 2020 года Влад Николаев Президент Азербайджана Ильхам Алиев обвинил Армению в нарушении временного гуманитарного перемирия, которые было достигнуто 17 октября. Перемирие вступило в силу с 00:00 18 октября по местному времени. «Вооруженные силы […] Les Forces armées de l’Ukraine ont tiré au mortier sur une gare Александра Донцова 1. Les observateurs de la République populaire autoproclamée (RPD) du Centre conjoint de contrôle et coordination du cessez-le-feu ont enregistré les tirs au mortier depuis les positions du 1er bataillon de la 54e brigade des […] Ukrainische Streitkräfte eröffneten Mörserfeuer am Bahnhof Александра Донцова 1. Beobachter der Volksrepublik Donezk im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination (JCCC) verzeichneten die Eröffnung eines Mörserfeuers von den Positionen des 1. Bataillons der 54. Brigade der Streitkräfte der […]
ANNA NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх