Russische Su-35 in Ägypten || Schlagzeilen, 18. März 2019

  
0

Russland habe mit Ägypten einen Vertrag über die Lieferung mehrere Dutzend schwerer Mehrzweckkampfflugzeugen Su-35 abgeschlossen, berichtete Interfax unter Berufung auf die Zeitung „Kommersant“. „Die entsprechende Vereinbarung, die die Lieferung von „mehr als zwei Dutzend Flugzeugen“ und Bekämpfungsmittel im Wert von rund 2 Milliarden US-Dollar beinhaltet, ist Ende 2018 in Kraft getreten, und die Lieferungen können bereits im Zeitraum 2020-2021 beginnen. Die Gesprächspartner der Zeitung weigerten sich, den Vertragswert bekannt zu geben, wiesen jedoch darauf hin, dass der Vertrag „die Kapazitätsauslastung des Flugzeugherstellers – das Flugzeugwerk Komsomolsk am Amur – für mehrere Jahre garantiert“, heißt es in der Veröffentlichung.

In Georgien würden am Montag das Manöver „NATO-GEO EXERCISE 2019“ mit der Teilnahme von Militärpersonal aus 24 NATO-Mitgliedsländern und Bündnispartnern beginnen, berichtete Interfax. Die Militärübung findet in einem gemeinsamen mit der NATO Trainings- und Bewertungszentrum (JTEC) statt und dauert bis zum 29. März. Das georgische Verteidigungsministerium stellte fest, dass das Ziel der Übung darin besteht, die Interoperabilität der Streitkräfte der NATO-Mitgliedsländer und der Bündnispartner zu verbessern. Dem Ministerium zufolge werden mehr als 350 ausländische Truppen an den Übungen teilnehmen.

Das syrische Außenministerium erklärte als Reaktion auf eine gemeinsame Erklärung der Vereinigten Staaten, Frankreichs, Deutschlands und Großbritanniens, dass niemand diese Länder eingeladen habe, am Wiederaufbau Syriens teilzunehmen, da sie in der Koalition Kriegsverbrechen gegen die Syrer begangen hätten, wie RIA Novosti mitteilte. Die Vereinigten Staaten, Frankreich, Deutschland und das Vereinigte Königreich haben am 15. März in einer gemeinsamen Erklärung der Länder zum achten Jahrestag des Konflikts in der Arabischen Republik angekündigt, dass sie nicht bei der Wiederherstellung Syriens helfen werden, bis dort eine „echte politische Lösung“ beginnt. Das syrische Außenministerium nannte diese Aussage „historische Beweise für Lügen, Heuchelei, Verwirrung und Fälschung“. „Diese Länder, die getötet und zerstört haben, waren nie am Wiederaufbau interessiert, niemand hat sie eingeladen, daran teilzunehmen. Sie sind nur verpflichtet, die durch schreckliche Verbrechen begangenen Tötungen und Zerstörungen zu kompensieren und ihre grobe Einmischung in innere Angelegenheiten zu stoppen“, sagte das Außenministerium in einer Erklärung.

Mindestens ein indischer Soldat starb, drei weitere wurden aufgrund der Verletzung des Waffenstillstands durch die pakistanischen Streitkräfte und des Beschusses des Staates Jammu und Kaschmir in Nordindien mit unterschiedlichem Schweregrad verletzt, wie TASS unter Berufung auf Hindustan Times berichtete. Nach Angaben der Zeitung griff die pakistanische Armee am Montag den Sektor Sunderbani im Rajouri-Distrikt an. Das indische Militär reagierte mit Feuer. Der Schusswechsel dauerte etwa zwei Stunden.

главное за суткиитоги дняновостисобытия
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 22 сентября 2020 года Влад Николаев Глава дипломатии Евросоюза Жозеп Боррель сообщил в своем блоге во вторник о готовности ехать в Минск, чтобы способствовать прогрессу в урегулировании кризиса в Белоруссии. Однако президент Белоруссии Александр Лукашенко […] Новости на 12:00 22 сентября 2020 года Влад Николаев Министр иностранных дел РФ Сергей Лавров в видеообращении на мероприятии высокого уровня Генеральной Ассамблеи ООН по случаю 75-летия Всемирной организации от лица государств — членов ОДКБ заявил, что «необходимо […] Главное на утро 22 сентября 2020 года Влад Николаев Министр иностранных дел России Сергей Лавров в интервью телеканалу Al Arabiya заявил, что российские и сирийские военные не проводят в Идлибе операций, которые могут нанести ущерб мирным жителям и гражданской инфраструктуре. […] Exercices Caucase-2020 Александра Донцова 1.Russie Les manœuvres militaires Caucase-2020 ont débuté ce 21 septembre en Russie et se dérouleront jusqu’au 26 septembre dans la mer Noire et la mer Caspienne sous la direction du chef d’état-major général des […] Übung „Kaukasus-2020“ Александра Донцова 1. Russland Die strategische Kommandostabsübung „Kaukasus-2020“ hat heute in Russland begonnen. Dies ist die letzte Phase der geplanten Maßnahmen für die operative Ausbildung der Streitkräfte in diesem Jahr. Die Übung findet […] Esercizi «Caucaso-2020» Александра Донцова 1.Russia Il comando strategico Сaucaso-2020 e l’esercizio del personale sono iniziati oggi in Russia. Questa è la fase finale delle misure previste per la formazione operativa delle Forze Armate quest’anno. Le […]
Наверх Наверх