Russischer Luftwaffenstützpunkt in Syrien wurde angegriffen

  
0

1. Syrien

Das russische Verteidigungsministerium berichtete, dass am Abend des 19. Januar Militante Kämpfer versuchten, den russischen Luftwaffenstützpunkt Chmeimim in Syrien anzugreifen. Luftverteidigungssysteme zerstörten drei Drohnen. Es gab keine Opfer. „Die russische Chmeimim-Basis funktioniert wie geplant“, erklärte das russische Verteidigungsministerium. Generalmajor Juri Borenkow, Leiter des russischen Zentrums für die Aussöhnung der kriegführenden Parteien in der Sonderverwaltungszone (SAR), sagte, dass am 18. Januar ein Angriff auf die Verteidigungspositionen der syrischen Regierungstruppen stattgefunden habe. Bis zu 130 Militante Kämpfer beteiligten sich an dem Angriff mit Unterstützung von Pickups mit schweren Maschinengewehren. Dank des massiven Einsatzes von Artillerie und Panzern wurde die Offensive abgewehrt. 10 Militärangehörige der Streitkräfte Syriens wurden getötet, 15 verletzt. Nachdem die Kämpfer Verluste erlitten hatten, zogen sie sich an ihre Startlinien zurück. Bis zu 15 Kämpfer wurden getötet, 25 verletzt.

2. Deutschland

In Berlin endete die Konferenz zur Regelung der Lage in Libyen. Im Anschluss an das Treffen wurde der Text des endgültigen Kommuniqués vereinbart. Im Dokument geht es um einen Waffenstillstand, um die Umsetzung eines Waffenembargos, die Etablierung eines politischen Prozesses, die Einhaltung des humanitären Rechts und der Menschenrechte, um die Reform des Sicherheitssektors sowie Wirtschaftsreformen. Darüber hinaus fordert das Dokument alle externen Akteure auf, sich nicht in den bewaffneten Konflikt in Libyen einzumischen. Es geht auch um die Möglichkeit, dass der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen Sanktionen gegen Länder verhängt, die gegen das Einfuhrverbot für Waffen in Libyen verstoßen. ANSA berichtete, dass die kriegführenden Parteien in Libyen sich auf die Einsetzung einer Militärkommission zur Überwachung des Waffenstillstands geeinigt hätten. Die Konferenzteilnehmer waren sich einig, sich nicht in die inneren Angelegenheiten dieses Staates einzumischen.

3. Deutschland

Und in der Fortsetzung des Themas. RIA Novosti berichtete unter Berufung auf eine diplomatische Quelle in Moskau, dass der Kommandeur der libyschen Nationalarmee, Chalifa Haftar, die Unterzeichnung des Waffenstillstandsabkommens auf der Berliner Konferenz abgelehnt habe. „Er hat sich seltsam benommen: Er hat das Telefon ausgeschaltet, sich nicht gemeldet, niemanden gewarnt und ist gegangen“, sagte die Quelle der Agentur. Die internationale Libyen-Konferenz fand am Sonntag, den 19. Januar in Berlin statt.

4. Iran

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Abbas Mousavi, sagte, der Iran sei weiterhin dem Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan verpflichtet, und bezeichnete die Behauptungen der EU-3 (Deutschland, Frankreich, Großbritannien) als unbegründet. „Für Teheran sind die wichtigen Maßnahmen im Rahmen des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans die tatsächlichen Maßnahmen der Gegenseite und nicht die Absichtserklärung“, sagte Mousavi. Am 14. Januar hatten die Außenminister Deutschlands, Frankreichs und des Vereinigten Königreichs die Einführung eines Streitbeilegungsmechanismus im Rahmen der Umsetzung des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans für das iranische Nuklearprogramm angekündigt. Die Grundlage für die Einführung dieses Mechanismus ist nach Ansicht der Europäer die Nichterfüllung der Verpflichtungen des Iran.

5. Irak

Die irakische Zeitung Als Sabah berichtete, dass der Irak plane, Delegationen nach Russland, China und in die Ukraine zu entsenden, um den Kauf moderner Luftverteidigungssysteme zu erörtern. Über diese Absicht des Irak berichtete ein Mitglied des Parlamentsausschusses für Sicherheit und Verteidigung der Republik, Badr al-Ziyadi. Er wies darauf hin, dass das Parlament die Idee erwäge, Waffen durch die Lieferung irakischer Ölprodukte zu erwerben, ähnlich wie das kürzlich unterzeichnete Abkommen mit China „Öl im Austausch für den Wiederaufbau“.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

La explosión de la columna turca en Idlib Александра Донцова 1.Siria. Oleg Zhuravlev, el Jefe del Centro de Reconciliación de las partes en conflicto en Siria ruso, informó que los rebeldes de “Al-Islamad-Turquestani” (la agrupación que está prohibida en la Federación de Rusia) habían […] L’explosion d’un dispositif contre un convoi à Idlib. Александра Донцова 1.Syrie Le contre-amiral Oleg Zhuravlev, chef du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en Syrie, a déclaré que des radicaux du groupe Al-Islamad-Turkestani (interdit en Russie) ont effectué le 27 mai […] Die Explosion der türkischen Kolonne in Idlib Александра Донцова 1. Syrien Konteradmiral Oleg Shurawljow, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass die Explosion einer unkonventionellen Sprengvorrichtung in Idlib von Kämpfern der […] L’esplosione della colonna turca a Idlib Александра Донцова 1. Siria Il contrammiraglio Oleg Zhuravlev, capo del Centro russo per la riconciliazione dei partiti in guerra in Siria, ha affermato che i militanti del gruppo Al-Islamad-Turkestani (bandito nella Federazione Russa) hanno […] An attack on a Turkish convoy in Idlib Александра Донцова 1 Syria The head of the Russian Center for the Reconciliation of the warring parties in Syria, Rear Admiral Oleg Zhuravlev, announced that the terrorist group ‘Al-Islamad-Turkestani’ made an explosion with an […] Syrie. Une attaque contre les militaires américains Александра Донцова 1 Syrie L’agence syrienne d’Etat SANA citant des sources locales informe que les Etats-Unis ont envoyé le matériel militaire additionnel au nord-est du gouvernorat d’Hassaké. Le matériel sera utilisé pour renforcer les bases […] Syrien. Angriff auf US-Militär Александра Донцова 1. Syrien Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass die Vereinigten Staaten zusätzliche militärische Ausrüstung in den Nordosten der Provinz Hasek geschickt hätten. […] Siria. Attacco a militari di USA Александра Донцова 1. Siria L’agenzia governativa siriana SANA, citando fonti locali, ha riferito che gli Stati Uniti hanno inviato ulteriori attrezzature militari nel nord-est della provincia di Hasek. Questa tecnica verrà utilizzata per […] Syria. An attack on the US forces Александра Донцова 1 Syria The Syrian state-run news agency ‘SANA’ reports, while citing the local sources, that the USA sent additional military equipment to the north-east of the province of Hasakah. The military equipment will be […]
Наверх Наверх