Schlagzeilen, 13. August 2019

  
0

1. Europäische Union — Vereinigtes Königreich Wenn die EU nicht bereit sei, das Brexit-Abkommen zu ändern, sei Großbritannien bereit, die EU ohne Vertragswerk zu verlassen, sagte der britische Premierminister Boris Johnson. Er fügte hinzu, dass er bereit sei, «ehrlich über die Suche nach einer Alternative zu verhandeln», betonte jedoch, dass das britische Parlament das aktuelle Vertragswerk bereits dreimal abgelehnt habe. Wenn die EU weiterhin behaupten würde, dass eine Änderung des Abkommens unmöglich ist, muss London «ohne das Abkommen am 31. Oktober verlassen», sagte der Pressedienst des britischen Premierministers. Der US-Nationaler Sicherheitsberater für Präsident Donald Trump, John Bolton erklärte später, dass Washington diese Entscheidung «engagiert» unterstützen würde, wenn Großbritannien beschließe, die Europäische Union ohne das Abkommen mit Brüssel zu verlassen. Er wies darauf hin, dass sich London und Washington auf Handelsabkommen in einzelnen Wirtschaftssektoren einigen können und dass das Endziel von Abschluss eines umfassenden Handelsabkommens ist.

2. Kirgisistan

Der Vorsitzender des kirgisischen staatlichen Komitees für nationale Sicherheit Orozbek Opumbayev warf dem ehemaligen Präsidenten der Republik, Almazbek Atambayev, vor, einen Putsch vorzubereiten, berichtet RIA Nowosti. Er fügte hinzu, dass der Ex-Präsident sich auf Zusammenstöße in seiner Residenz vorbereitet habe. In seinem Haus wurden ein Waffenlager mit Scharfschützengewehren, Pistolen und Gewehren gefunden. Der zweite Stock von Atambaevs Haus wurde als Militärbunker befestigt — mit Feldbunkern und Kampfpunkten für die langfristige Abwehr. Laut Opumbaev hat der Ex-Präsident während der Festnahme Frauen und Kinder als Geiseln speziell genutzt, um Informationen über die Verletzung von Zivilisten als Faktor für den Sturz der Regierung zu verwenden.Opumbayev sagte, dass Atambayev sich darauf vorbereitet habe. Opumbaev betohnte, dass ein Spezialeinheiten-Kämpfer während des Angriffs auf Atambayevs Residenz aus den Waffen des Hauses des Ex-Präsidenten getötet wurde.

3. Venezuela

Die Nationalversammlung von Venezuela beschloss, die parlamentarische Immunität von vier Abgeordneten der von der Opposition kontrollierten Nationalversammlung der Bolivarischen Republik wegen «Hochverrats» aufzuheben, berichtet TASS unter Berufung auf das Staatsfernsehen des Landes. Sie wurden für «Nationaler Verrat, Anmaßung an Befugnis, öffentliche Aufstachelung zu Rebellion, Gesetzesübertretung» beschuldigt. Die Nationalversammlung von Venezuela lehnteim Mai für weiteren 15 Parlamentarier der Schutz vor strafrechtlicher Verfolgung ab, die ebenfalls für das Verrat, die Rebellion, einen öffentlichen Aufruf zur Nichteinhaltung von Gesetzen und die Aufstachelung zum Hass beschuldigt wurden.

4. Ex-Präsident von Kirgisistan wurde wegen Totschlags angeklagt Der kirgisische Ex-Präsident Almazbek Atambayev wurde wegen Mordes, Geiselnahme und anderer besonders schwerwiegender Verbrechen angeklagt, berichtete Zamir Beishekeev, Leiter der Generalstaatsanwaltschaft für die Überwachung von Ermittlungs- und Ermittlungsverfahren. «Atambaev wurde wegen einer Reihe besonders schwerer Verbrechen angeklagt: Organisierung von Unruhen, Mord, Mordversuch, Geiselnahme und Gewalt gegen einen Regierungsbeamten», berichtet RIA Novosti. Nach kirgisischem Recht ist Atambayev lebenslänglich inhaftiert.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Damas va récuperer la souveraineté sur des territoires Александра Донцова 1 Kazakhstan La déclaration finale de la rencontre internationale sur la Syrie à Noursoultan dit que les pays-garants du processus d’Astana – la Russie, la Turquie et l’Iran – ont rejeté des initiatives visant la création […] Damaskus will die Souveränität über die Gebiete wiedererlangen Александра Донцова 1. Kasachstan In der Abschlusserklärung zum internationalen Syrien-Treffen in Nur Sultan hieß es, dass die Schutzmächte des Astana-Prozesses – Russland, die Türkei und der Iran – die Initiative zur Schaffung unter dem […] Damasco intende riconquistare la sovranità sui territori Александра Донцова 1.Kazakistan La dichiarazione finale sull’incontro internazionale sulla Siria a Nur Sultan afferma che i paesi garanti del processo di Astana Russia, Turchia e Iran hanno respinto l’iniziativa di creare un […] Damasco tiene intenciones de recuperar la soberanía sobre los territorios Александра Донцова 1.Kazajstán Después de la reunión internacional sobre Siria celebrada en Nur Sultan, los países garantes del proceso de Astaná, en particular, Rusia, Turquía e Irán rechazaron la iniciativa de crear un gobierno autónomo en […] Damascus intends to regain the sovereignty over the territories Александра Донцова 1 Kazakhstan The final statement on the international meeting on Syria in the city of Nur Sultan states the following: The guarantor countries of the Astana process — Russia, Turkey and Iran — rejected the […] Sommet dans le format Normandie Александра Донцова 1 Suisse Le comité exécutif de l’Agence mondiale antidopage a unanimement adopté la recommendation du comité de l’organisation de priver l’Agence russe antidopage du statut de conformité au Code mondiale antidopage. Notre […] Gipfel des Normandie-Quartetts Александра Донцова 1. Schweiz Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nahm einstimmig die Empfehlung des Organisationskomitees an, der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA) die Einhaltung des Welt-Anti-Doping-Kodex zu […] Vertice dei Quattro Normanni Александра Донцова 1.Svizzera Il Comitato esecutivo dell’Agenzia mondiale antidoping (WADA) ha adottato all’unanimità la raccomandazione del comitato dell’organizzazione di privare l’Agenzia russa antidoping (RUSADA) del […] La cumbre del “cuarteto de Normandia” Александра Донцова 1.Suiza El Comité Ejecutivo de la Agencia Mundial Antidopaje (WADA) aceptó por unanimidad la recomendación del comité de la organización en virtud de la cual la Agencia Antidopaje Rusa (RUSADA) no cumplía las normas del […]
Наверх Наверх