Streitkräfte der Ukraine beschießen Donbass weiterhin

  
0

1. Am Morgen des 28. August feuerten ukrainische Kämpfer auf das Dorf Saizewo. Infolge des Beschusses wurden die Häuser Nr. 14 und Nr. 15 in der Brusilow-Straße zerstört. Bereits als der Filmstab des Pressedienstes der Volksmiliz der DVR in Saizewo war, eröffneten ukrainische Kämpfer erneut das Feuer und zündeten das Haus Nr. 169 in der Rybalko-Straße an. Trotz der Gefahr des Beschusses traf eine Feuerwehr des Katastrophenschutzministeriums der DVR ein, um das Feuer zu beseitigen.

2. Drei Mitglieder der Volksmiliz der DVR wurden getötet, fünf weitere wurden durch Beschuss der Streitkräfte der Ukraine des südlichen Frontsektors verletzt, berichtete die Volksmiliz der DVR. „Um 18:30 Uhr führten Kämpfer der 35. Marinebrigade unter dem Kommando von Nikolai Palas im Dorf Grigorowka im Süden der DVR ein gezieltes Feuer durch. Infolge des Beschusses des Feindes starben drei Mitglieder der Volksmiliz, fünf weitere wurden verletzt“, hieß es in der Mitteilung. Insgesamt hätten die ukrainischen Streitkräfte im Dorf 15 Minen mit einem Kaliber von 120 mm abgefeuert.

3. Am 28. August beschossen ukrainische Kämpfer den Bezirk Kalinin der Stadt Gorlowka. Ein Straßenabschnitt und ein Waldgürtel zwischen dem Kalininskij-Markt und der Justizvollzugsanstalt 2 standen unter Beschuss. Zum Glück wurde niemand verletzt. Es gibt keine Zerstörung der Infrastruktur.

4. Einheiten der ukrainischen Streitkräfte platzierten das Raketensystem Grad in der Nähe von Wohngebäuden und einer Schule im Dorf Tschabanowka, Bezirk Nowoaidarskij, wie ein Beamter des Pressedienstes der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk, Iwan Filiponenko, mitteilte. Er stellte fest, dass die Streitkräfte der Ukraine den Waffenstillstand weiterhin nutzen, um militärische Fähigkeiten aufzubauen und um Kräfte und Mittel in der Zone der Operation der Vereinten Kräfte neu zu gruppieren, zivile Infrastrukturen für den Einsatz militärischer Ausrüstung nutzend.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется


Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Читайте также:

ANNA NEWS радио
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: