Terroranschlag in Damaskus || Schlagzeilen, 20. Januar 2019

  
0

Im südlichen Bezirk von Damaskus kam es zu einer Explosion, wie SANA berichtete. Es geht um den Terroranschlag. Die Explosion ereignete sich auf einer großen Autobahn. Als Folge der Explosion gibt es Verwundete, deren Anzahl jedoch noch unbekannt ist.

Die von Saudi-Arabien angeführte arabische Koalition griff die Position der Huthi im Jemen im Nordwesten von Sanaa an. Die Koalition griff das Lager der 1. Panzerdivision im Norden der Stadt, die Einheit der Raketenabwehrsysteme von Huthi in der Region Dschadar in Sanaa und den Luftwaffenstützpunkt Dulaimi an. Das Trainingslager in der Nähe des Präsidentenhauses wurde ebenfalls getroffen.

Das syrische Außenministerium sandte eine Anfrage an den UN-Sicherheitsrat mit der Aufforderung, die Angriffe der Luftwaffe der internationalen Koalition auf friedliche Siedlungen in der Provinz Deir ez-Zor zu stoppen. In dem Dokument wird betont, dass Zivilisten Opfer täglicher Luftangriffe werden. Insbesondere handelt es sich um einen Luftangriff im Dorf Al-Bagus-Tahtani, bei dem mehr als 20 Menschen, darunter Frauen und Kinder, getötet wurden. Die syrischen Behörden betonen, dass der Angriff stattfand, als eine Gruppe von Zivilisten versuchte, das Gebiet zu verlassen, das von den in Russland verbotenen Terroristen des islamischen Staates kontrolliert wird.

Trump hat einen Plan vorgeschlagen, um aus dem Shatdaun auszusteigen. Die Maßnahmen implizieren, dass der Kongress 5,7 Milliarden US-Dollar für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko als Gegenleistung für eine dreijährige Verlängerung des Programms zum Schutz vor der Abschiebung von Kindern illegaler Migranten sowie den Schutz vor Abschiebung für Migranten mit zeitweiligem Schutzstatus zur Verfügung stellt. Die Demokraten haben jedoch laut Medien bereits vor der offiziellen Ansprache die Vorschläge des Präsidenten abgelehnt.

Die Zahl der Todesopfer von der gestrigen Explosion an einer Pipeline in Mexiko sei auf 76 Menschen gestiegen, berichteten die lokalen Medien unter Berufung auf die Landesregierung. Mehr als 70 Menschen wurden verletzt.

Die Errichtung eines Verfassungsausschusses für Syrien wird im Mittelpunkt der Gespräche des Sondergesandten des UN-Generalsekretärs Geir Pedersen stehen, die nächste Woche in Moskau stattfinden sollen. Dies wurde am Freitag auf einer Pressekonferenz von UN-Generalsekretär António Guterres angekündigt, als er auf eine Frage von TASS antwortete. „Ich habe gerade mit ihm telefoniert, er hat in Damaskus konstruktive Konsultationen mit der Regierung und der Opposition geführt, dann wird er nach Moskau kommen und natürlich wird die Frage des Verfassungsausschusses im Mittelpunkt der Diskussion stehen“, sagte er. Guterres betonte auch, dass die UNO keinen Zeitrahmen für den Beginn der Arbeit des Verfassungsausschusses festlegt. „Wir haben jetzt keinen Zeitrahmen dafür, aber wir möchten, dass dies so schnell wie möglich geschieht“, erklärte er.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиновостиполитикасобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Biden prorrogó las sanciones contra Irán Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. El servicio de prensa de la Casa Blanca informó que Joe Biden, el presidente americano, extendió el régimen de […] Biden extended the sanctions against Iran Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’. I am Constantine Reztsov. The White House press service reported that the US President Joe Biden extended the sanctions, imposed by the Bill Clinton administration back in 1995 […] Глава ДНР ответил на вопрос о действиях России при наступлении ВСУ на Донбасс Мария Коледа   При наступлении украинских оккупантов на республики Донбасса с намерением захватить территорию, Россия будет дипломатическим путём останавливать кровопролитие. Такое заявление сделал глава ДНР Денис Пушилин в разговоре с […] Итоги недели 6 марта 2021 года Влад Николаев Представитель йеменского мятежного движения «Ансар Аллах» бригадный генерал Яхья Сариа заявил о нанесении удара по объекту саудовской нефтяной компании Saudi Aramco в Джидде. Его слова приводит телеканал Al Masirah. […] El araque con misiles contra el suburbio de Damasco Александра Донцова El canal de televisión Al Masirah informa que Yahya Saria, el representante del movimiento rebelde yemení llamado «Ansar Allah» (jusitas) anunció un ataque contra Saudi Aramco, el objeto de la compañía petrolera en […] Missile strike on the suburbs of Damascus Александра Донцова A spokesman of the of Yemeni rebel movement ’Ansar Allah’ brigadier-general Yahya Saria, reported about an attack on the Saudi ’Aramco’ facility, in Jeddah. The ’Al Masirah’ TV quoted his words. Yahya Saria stated that the […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: