Trump: „Das Ende Irans“

  
0

US-Präsident Donald Trump drohte mit einem Vorgehen gegen den Iran, falls dieses Land Washington bedroht und einen Konflikt provoziert. „Wenn Iran kämpfen will, wird das das offizielle Ende Irans sein. Droht nie wieder den Vereinigten Staaten“, schrieb er auf Twitter. Gleichzeitig stellte er fest, dass er gegen den Krieg mit dem Iran ist. „Ich will keinen Kampf. Aber in der Situation mit dem Iran kann man einfach nicht zulassen, dass sie eine Atomwaffe haben – man kann einfach nicht zulassen, dass dies geschieht“, fügte der Präsident hinzu. Trump forderte die Iraner erneut auf, am Verhandlungstisch zu sitzen, obwohl er anerkannte, dass die US-Sanktionen gegen den Iran schwerwiegende Folgen für die iranische Wirtschaft haben.

Das amerikanische Unternehmen Google habe die Bereitstellung von Diensten und technischer Unterstützung für das chinesische Unternehmen Huawei eingestellt, berichtete Interfax unter Berufung auf die Zeitung Financial Times. Es ist bekannt, dass die Vereinigten Staaten letzte Woche beschlossen haben, Huawei in die Liste der Unternehmen aufzunehmen, für die Lieferungen aus den Vereinigten Staaten nur auf der Grundlage von Sonderlizenzen durchgeführt werden können. Die US-Behörden gehen davon aus, dass das chinesische Unternehmen Informationen an die staatlichen Sicherheitsorgane der Volksrepublik China weiterleitet. Jetzt verliert Huawei den Zugriff auf Technologien und Software von Google, wenn diese nicht über den Uneingeschränkter Zugang verfügen. Insbesondere handelt es sich um Android-Betriebssystem-Updates und Google-Programme, also kann Huawei Google Play und Google Mail auf seinen Geräten nicht installieren.

Der armenische Premierminister Nikol Paschinjan sagte, dass er „die zweitwichtigste Phase der Revolution“ im Land ankündigen werde. Er „freut sich auf bundesweite Unterstützung“. Paschinjan forderte am 20. Mai, die Arbeit der Gerichte zu blockieren, „damit niemand hineingehen kann“, wie RIA Novosti mitteilte. Paschinjan gab diese Erklärung ab, nachdem das Gericht den ehemaligen Präsidenten Armeniens, Robert Kotscharjan, aus der Haft entlassen hatte, der beschuldigt wurde, die Verfassungsordnung gestürzt zu haben. Letzten Samstag wurde Kotscharjan freigelassen. Später blockierten Anhänger von Paschinjan die Gebäude der Gerichte in der Hauptstadt Armeniens und in anderen Städten.

Wolodymyr Selenskij während der feierlichen Sitzung, die heute in der Werchowna Rada der Ukraine stattfand, legte dem ukrainischen Volk den Treueid ab, erhielt die offiziellen Symbole der Macht und übernahm offiziell das Amt des Präsidenten der Ukraine. Bei der feierlichen Sitzung leistete das gewählte Staatsoberhaupt den Eid, unterzeichnete seinen Text und übergab ihn der Leiterin des Verfassungsgerichts. Danach gab sie bekannt, dass der neu gewählte Präsident der Ukraine gemäß der Verfassung des Staates in das Amt berufen wurde. Sie überreichte Selenskij auch die offiziellen Symbole der Macht des Präsidenten der Ukraine.

Wolodymyr Selenskij, der die Präsidentschaft der Ukraine übernahm, kündigte die Auflösung der Rada und die Durchführung außerordentlicher Parlamentswahlen innerhalb von zwei Monaten an, wie TASS berichtete. Dies erklärte er in seiner ersten Ansprache an das ukrainische Volk in der Halle der Werchowna Rada unmittelbar nach dem Eid. Gleichzeitig forderte Wolodymyr Selenskij die Abgeordneten auf, in den zwei Monaten bis zum Ende ihrer Amtszeit mehrere wichtige Gesetze zu verabschieden, um beispielsweise den Abgeordneten die Immunität zu entziehen. Der Präsident forderte auch, dass die Rada dieser Einberufung den Leiter des Sicherheitsdienstes der Ukraine (SBU) Wassili Grizak, den Generalstaatsanwalt Jurij Luzenko und den Verteidigungsminister Stepan Poltorak entlässt. Der Chef der SBU Wassili Grizak und alle seine Abgeordneten haben bereits Rücktrittsberichte eingereicht. Zuvor hatte Außenminister Pawel Klimkin und der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates Alexander Turtschynow bereits einen Rücktritt eingereicht.

Am Sonntag hätten Militante von Raketenwerfern auf den syrischen Militärflugplatz Hmeimim geschossen. Die Luftverteidigungskräfte des Militärflugplatzes hätten diesen Angriff zurückgewiesen, berichtete Interfax unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium. „Am Sonntag wurden gegen 20:00 Uhr sechs Raketen aus dem Gebiet der Deeskalationszone Idlib auf den russischen Militärflugplatz abgefeuert. Alle Granaten wurden zerstört“, sagte das Ministerium. Der Raketenwerfer der Terroristen wurde von russischen Aufklärungskräften am westlichen Rand des Dorfes Kafer-Noble in der Provinz Idlib sofort identifiziert. Das angegebene Objekt von Terroristen wurde durch einen genauen Schlag der russischen Luft- und Raumfahrtstruppen zerstört“, fügte das Ministerium hinzu.

Valeria Ochótina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

The Ansar Allah attacked Saudi Arabia Александра Донцова 1 Saudi Arabia A spokesman of the of Yemeni rebel movement ’Ansar Allah’ brigadier-general Yahya Saria, reported about an attack on the Saudi ’Aramco’ facility, in Jeddah. The ’Al Masirah’ TV quoted his words. Yahya Saria […] Los jusitas realizaron un ataque contra Arabia Saudita Александра Донцова 1. Arabia Saudita. El canal de televisión Al Masirah informa que Yahya Saria, el representante del movimiento rebelde yemení llamado «Ansar Allah» (jusitas) anunció un ataque contra Saudi Aramco, el objeto de la […] Главное на вечер 4 марта 2021 года Влад Николаев Представитель йеменского мятежного движения «Ансар Аллах» (хуситы) бригадный генерал Яхья Сариа заявил о нанесении удара по объекту саудовской нефтяной компании Saudi Aramco в Джидде. Его слова приводит телеканал Al […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Управление Народной милиции ДНР сообщило, за минувшие сутки украинские войска два раза нарушили режим полного прекращения огня. «Так, на донецком направлении военнослужащие 15 батальона 58 бригады ВСУ со своих позиций, […] Новости на 16:00 4 марта 2021 года Влад Николаев Глава оппозиционной парламентской фракции «Просвещенная Армения» Эдмон Марукян сообщил, что обсудил с премьер-министром Армении Николом Пашиняном возможность проведения досрочных парламентских выборов. Он отметил, […] Новости на 12:00 4 марта 2021 года Влад Николаев Официальный представитель МИД РФ Мария Захарова прокомментировала заявления госсекретаря США Энтони Блинкена о соперниках Вашингтона. Захарова подчеркнула, что США будут рассматривать любую страну в качестве соперника, если […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: