Türkische Truppen dringen tief nach Syrien ein

  
0

Türkische Militäreinheiten passierten am Mittwochmorgen die Grenze zu Syrien in der Region, wo Ankara plant, eine Operation zur Schaffung einer Sicherheitszone durchzuführen, wie Bloomberg berichtete. „Türkische Truppen begannen, die Grenze im Nordosten Syriens zu passieren, um von den USA unterstützte kurdische Kämpfer dazu zu zwingen, sich von der Grenze zu entfernen“, sagte eine Quelle der Agentur. Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar stellte fest, dass „der Prozess der Überstellung von Truppen an die Grenze und der Vorbereitung der Operation derzeit noch nicht abgeschlossen ist“.

Türkische Truppen wollen mindestens 30 Kilometer tiefer nach Syrien vordringen, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu. „In der ersten Phase planen wir die Einrichtung einer Sicherheitszone mit einer Länge von 120 km und dann mit einer Länge von 400 km. Die Breite beträgt ungefähr 30 km, wir haben nicht vor, sie zu reduzieren“, zitierte ihn RIA Novosti. Am Mittwoch kündigte die Türkei den Start der Operation „Quelle des Friedens“ in Nordsyrien an, die sich gegen Kurden richtet und die Schaffung einer Sicherheitszone an der türkisch-syrischen Grenze zum Ziel hat.

Die türkische Armee habe die Positionen der Kämpfer der kurdischen Miliz und der Demokratischen Kräfte Syriens in Nordsyrien beschossen, berichtete Interfax unter Berufung auf offizielle syrische Medien. Das Ziel von Angriffen in der Stadt Al-Malikija, Provinz Hasaka, waren die kurdischen Milizen und Kämpfer der oppositionellen Demokratischen Kräfte Syriens, zu denen vor allem die Selbstverteidigungseinheiten der Kurden zählen. Es ist bekannt, dass der türkische Präsident Erdogan am vergangenen Samstag angekündigt hat, in den kommenden Tagen eine Militäroperation in den syrischen Grenzregionen durchzuführen. Am Montag zogen sich die USA von der syrisch-türkischen Grenze zurück und weigerten sich, die türkische Operation in Nordsyrien zu unterstützen. Zur gleichen Zeit drohte US-Präsident Trump, „die türkische Wirtschaft zu zerstören“, falls Ankara etwas „Inakzeptables“ tut. Senator Lindsey Graham von der Demokratischen Partei der USA sagte, dass der Kongress, falls die Türkei eine Militäroperation in Syrien einleitet, einen Gesetzesentwurf über Sanktionen gegen Ankara erwägen und auch auf der Aussetzung der Teilnahme an der NATO bestehen werde.

Ein Vertreter des US-Außenministeriums erklärte, Washington werde Sanktionen gegen die Türkei verhängen, wenn ethnische Säuberungen und wahllose Angriffe auf die Zivilbevölkerung in Nordsyrien stattfinden. Bisher wurden jedoch keine Beispiele für ein solches Verhalten aus Ankara bekannt, wie TASS berichtete. Das Außenministerium betonte, dass die Vereinigten Staaten der türkischen Operation „kein grünes, sondern rotes Licht gaben“. Washington hält es für Ankaras „Fehler“ und „wird alles tun“, um diese Operation zu beenden. Es wird angemerkt, dass die Türkei die USA um Hilfe gebeten hat, diese jedoch abgelehnt wurde.

Der Pressedienst des iranischen Außenministeriums veröffentlichte eine Erklärung, in der die iranischen Behörden ein Ende der türkischen Militäroperation in Syrien und den Abzug der Truppen aus dem arabischen Land forderten. „Angesichts der ernsten humanitären Bedrohung und der Risiken für die Zivilbevölkerung in der Region besteht das iranische Außenministerium darauf, die Angriffe unverzüglich einzustellen und die türkischen Streitkräfte vom syrischen Territorium abzuziehen“, hieß es in der Erklärung. Es wird angemerkt, dass „die iranische Seite über die Aktionen von Ankara besorgt ist“. Laut dem iranischen Außenministerium „werden Militäreinsätze nicht nur die Sicherheit der Türkei beeinträchtigen, sondern auch zu materiellen Verlusten und Opfern führen“. „Teheran ist überzeugt, dass Spannungen nur durch friedliche Aktionen unter Wahrung der Souveränität und der territorialen Integrität Syriens beseitigt werden können“, berichtete das Ministerium.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

«La guerre de visas» Александра Донцова 1.Syrie. La centrale hydroélectrique d’Al-Ba’ath, située dans le gouvernorat syrien de Raqqa, est en cours de restauration, a déclaré un officier du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en […] „Visakrieg“ Александра Донцова 1. Syrien In Nordsyrien, in der Provinz Raqqa, wird das strategisch wichtige Wasserkraftwerk Al- Baath restauriert. Dies wurde von einem Offizier des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien der Russischen Föderation […] «La guerra dei visti» Александра Донцова 1. Siria Nel nord della Siria, nella provincia di Raqqa, viene ripristinata la centrale idroelettrica di importanza strategica di Al-Ba’ath. Lo ha affermato un ufficiale del Centro per la riconciliazione delle parti in […] Una “guerra de visados” Александра Донцова 1.Siria Vladimir Varnavsky, el oficial del Centro de reconciliación de las partes en conflicto de la Federación de Rusia, declaró que en el norte de Siria, en la provincia de Raqqa se estaba restableciendo una central […] »Visa war» Александра Донцова 1 Syria “The repair of the strategically important »Al-Ba’ath» hydroelectric power station, located in north of Syria, in the province of Raqqah, has begun” — Vladimir Barnavsky, an officer of the […] Fake dans un article de The New York Times Александра Донцова 1 Russie Lundi, le porte-parole de la Défense russe, général-major Igor Konachenkov a déclaré que l’information sur le bombardement d’un camp de réfugiés en Syrie par l’aviation russe en août 2019, publiée par The New York […] Fälschung im Artikel von The New York Times Александра Донцова 1. Russland Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, sagte am Montag, dass die Informationen über die Bombardierung des syrischen Flüchtlingslagers durch die Luft- und […] Articolo falso sul New York Times Александра Донцова 1.Russia Il portavoce del generale di difesa russo Igor Konashenkov ha dichiarato lunedì che le informazioni sui bombardamenti del campo profughi siriano in Siria nell’agosto 2019, che sono state pubblicate sul New York […] Un engaño en el artículo de The New York Times Александра Донцова 1.Rusia El lunes Igor Konashenkov, el representante oficial del Ministerio de Defensa de la Federación de Rusia, General de División, declaró que la información sobre el bombardeo del campo de refugiados en Siria de la Fuerza […]
ANNA-NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх