Ukrainische Armee beschießt weiterhin Donbass

  
0

1. Am 22. April war infolge provokativer Angriffe von Terroristen der bewaffneten Gruppen der Ukraine der Wohnsektor einer Reihe von Siedlungen der Volksrepublik Donezk betroffen: Staromichailowka, Jasinowataja, Krutaja Balka. In diesen Siedlungen waren insgesamt 15 Häuser betroffen, darunter 3 Mehrfamilienhäuser.

2. Ukrainische bewaffnete Gruppen beschießen trotz der Verhandlungen im Minsker Format weiterhin das Territorium der Republik. Berichten zufolge kamen kontrollierte Massenmedien in die Zuständigkeitsbereiche von 59., 54. und 28. Brigaden ukrainischer Terroristen, um Provokationen informativ zu unterstützen. So wurde am 20. April von der Seite der 28. Brigade das Dorf Staromichailowka beschossen, 7 Häuser wurden beschädigt. Und am 21. April wurden von den Positionen der 54. Brigade Bereiche der Pumpstation Wassiljewskaja und des Dorfes Krutaja Balka beschossen.

3. Am Morgen des 24. April seien das Dach des Hauses und die Gasleitung im Dorf Trudowskaja im Westen von Donezk durch Beschuss durch ukrainische Sicherheitskräfte beschädigt worden. Dies berichtete ein Vertreter der Republik im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands. Es wird darauf hingewiesen, dass das Feuer um 08:50 Uhr mit BMP-2- und RPG-Waffen durchgeführt worden war. Schäden würden an folgenden Adressen registriert: Beslesnaja 8 und Beslesnaja 6/1. Laut dem Zentrum gibt es unter Zivilisten keine Opfer.

4. Die Situation im Zusammenhang mit der Krise aufgrund des Coronavirus unterstreiche die Notwendigkeit, dass die Parteien des innerukrainischen Konflikts so schnell wie möglich nach Kompromissen suchen sollten, sagte der Ständige Vertreter Russlands bei der OSZE, Alexander Lukaschewitsch, am Donnerstag. „Unsere gemeinsame Aufgabe in der OSZE ist es, die Logik des Krieges vollständig zu beseitigen, die schnellste Umsetzung des Minsker Maßnahmenpakets zu erreichen und die Aussicht auf einen dauerhaften Frieden in der Ukraine zu eröffnen“, sagte Lukaschewitsch bei dem Treffen.

5. Die politische Regelung im Donbass werde durch die Position der ukrainischen Seite behindert, die seit fünf Jahren keinen einzigen Entwurf eines normativen Gesetzes zur Verankerung des Sonderstatus der Region vorgelegt habe, sagte die Bevollmächtigte der Volksrepublik Donezk, Außenministerin der Volksrepublik Donezk Natalja Nikonorowa, am Mittwoch. Vertreter von Kiew würden sich im Rahmen der Arbeit der Kontaktgruppe von einem konstruktiven Dialog über die genehmigte politische Agenda entfernen. Bei einem Treffen der Kontaktgruppe am Mittwoch hätten sich Vertreter Kiews geweigert, den Mechanismus für die Koordinierung von Rechtsakten zu erörtern, der die Grundlage für die Arbeit einer Fraktion bilden sollte.

6. Mitarbeiter des Katastrophenschutzministeriums der Volksrepublik Lugansk hätten 10 großkalibrige Artilleriegeschosse und eine Panzerabwehrgranate auf einem der Felder im Bezirk Perewalskij neutralisiert. Dies wurde im Pressedienst des Ministeriums gemeldet. Die Nachricht über die gefundene Munition, die nach aktiven Feindseligkeiten im Jahr 2014 übrig geblieben war, kam von einem Landwirt, der landwirtschaftliche Flächen mietet.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется


Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Читайте также:

ANNA NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: