Venezuelas Verluste beliefen sich auf 130 Milliarden US-Dollar

  
0

Während einer auf Initiative Russlands einberufenen Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates am Montag, die der Erörterung des in der Ukraine verabschiedeten Gesetzes „Über die Gewährleistung des Funktionierens der ukrainischen Sprache als Staatssprache“ gewidmet war, hat die Mehrheit der Mitglieder des Sicherheitsrates den Vorschlag Russlands, eine Erörterung dieses Gesetzes in die Tagesordnung aufzunehmen, nicht befürwortet. Das Treffen zur Frage des ukrainischen Rechts wurde von Russland, China, Südafrika, der Dominikanischen Republik und Äquatorialguinea als notwendig erachtet. Die USA, Frankreich, Großbritannien, Polen, Belgien und Deutschland haben dagegen gestimmt. Vier Länder enthielten sich der Stimme. Zuvor hatten Vertreter Frankreichs, Deutschlands und der Vereinigten Staaten angekündigt, das Treffen zu blockieren, da es für unzeitgemäß gehalten wird.

Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, forderte bei einem Treffen mit Vertretern des Weißen Hauses und des US-Kongresses, die Sanktionen gegen Russland weiter zu verschärfen, wie der Pressedienst des ukrainischen Präsidenten mitteilte. „Ich möchte Sie eindringlich bitten, dass die USA die Sanktionen gegen Russland weiter verschärfen“, zitierte ihn TASS. Er dankte Washington für „die Führungsrolle bei der Wiederherstellung der Souveränität und der territorialen Integrität der Ukraine“ sowie für die Unterstützung bei der Durchführung interner Reformen. „Die Vereinigten Staaten sind ein starker und sehr ernster Partner für die Ukraine, vor allem bei der Überwindung der russischen Aggression. Wir werden die russische Aggression in Donbass und auf der Krim nicht alleine überwinden können. Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe“, sagte Selenskyj.

Der Vertreter des venezolanischen Oppositionsführers Juan Guaidó in den USA, Carlos Vecchio, führte Gespräche mit Mitgliedern des Außenministeriums und des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten. Darüber schrieb er auf Twitter. „In Übereinstimmung mit den Anweisungen von Juan Guaido erklären wir, dass das für heute geplante Treffen mit dem Pentagon und dem US-Außenministerium bereits stattgefunden hat, um alle Aspekte der Krise in Venezuela zu besprechen“, zitierte RT die Erklärung von Vecchio. Er schrieb auch, dass die Verhandlungen „sehr positiv“ seien. Guaidó wiederum sagte, die venezolanische Opposition „mache Fortschritte bei der Schaffung von Möglichkeiten und internationaler Zusammenarbeit, die helfen werden, die Krise zu überwinden und mit dem Wiederaufbau Venezuelas zu beginnen“.

Venezuelas Verluste aus der Wirtschaftsblockade der Vereinigten Staaten von 2015 bis 2018 beliefen sich auf 130 Milliarden USD. Dies wurde am Dienstag auf einer Pressekonferenz des venezolanischen Botschafters in Russland, Carlos Rafael Faria Tortosa, bekannt gegeben. „Aufgrund der von den USA verhängten Wirtschaftsblockade werden die Verluste für den Zeitraum von 2015 bis 2018 auf 130 Milliarden US-Dollar geschätzt. Mit diesen Mitteln könnte unser Land neun Jahre lang bestehen. Die Regierung unseres Präsidenten, Nicolás Maduro, führt einen sehr ungleichen Krieg gegen die mächtigste Wirtschafts- und Militärmacht der Welt – die Vereinigten Staaten“, zitierte Tass die Worte des Politikers.

srael und die palästinensische militante Bewegung Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert, hätten sich auf einen Waffenstillstand für sechs Monate geeinigt, berichtete Interfax unter Berufung auf die israelische Zeitung The Times of Israel. Die Palästinenser ihrerseits versprachen, die Unruhen im Gazastreifen und in Israel zu beenden und eine Pufferzone 300 Meter entlang der Grenze zu unterhalten. Im Gegenzug wird Israel die Fischereizone im Gazastreifen für palästinensische Fischer erweitern und den Import von Medikamenten in die Enklave ermöglichen. Anfang Mai wurde berichtet, dass Israel und Palästina durch die Vermittlung Ägyptens ein Waffenstillstandsabkommen im Gazastreifen erzielt hatten.

Valeria Ochótina exklusiv für ANNA NEWS

главное за суткиитоги дняновостисобытия
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

En la República Popular de Donetsk se aprobó la ley sobre la frontera estatal Александра Донцова 1. El 2 de diciembre entró en vigor una “ley sobre una frontera estatal de la República Popular de Donetsk”. En virtud de la ley la frontera estatal de la república está en la línea de las fronteras administrativas de la […] Les Etats-Unis ont repris les négociations avec les talibans Александра Донцова 1 Afghanistan Les États-Unis et le mouvement radical des talibans peuvent signer, cette semaine, un accord de paix et lancer la première trêve de 48 heures en Afghanistan, informe RIA Novosti en se référant à une source. […] USA nehmen Gespräche mit Taliban wieder auf Александра Донцова 1. Afghanistan Die USA und die radikale Taliban-Bewegung können diese Woche ein Friedensabkommen unterzeichnen und den ersten 48-Stunden-Waffenstillstand in Afghanistan einleiten. Dies wird von RIA Novosti unter Berufung auf […] Gli Stati Uniti riprendono i colloqui con i talebani Александра Донцова 1. Afghanistan Gli USA e il movimento radicale talebano possono firmare un accordo di pace questa settimana e lanciare il primo cessate il fuoco di 48 ore in Afghanistan. È stato riferito da RIA Novosti con riferimento alla […] America reanudó las negociaciones con los talibanes Александра Донцова 1.Afganistán Las Noticias de RIA informan que esta semana los EE.UU. y el movimiento radical de “Talibán” podrán firmar el Acuerdo de Paz y cesar el fuego en Afganistán durante 48 horas. Antes, el domingo los talibanes […] Тhe US resumed the talks with the Taliban Александра Донцова 1 Afghanistan «The US and the Taliban can sign a peace agreement during this week, and launch the first 48-hour ceasefire in Afghanistan» — the RIA NEWS reports while citing their source. On Sunday, the […] La loi sur la frontière d’État adoptée dans la République populaire autoproclamée de Donetsk Александра Донцова 1. Le 2 décembre, la loi Sur la frontière de l’État de la République populaire autoproclamée de Donetsk est entrée en vigueur. Le document est publié sur le site officiel du Conseil populaire de la RPD. Selon la loi, la […] In der DVR wurde das Gesetz über die Staatsgrenze verabschiedet Александра Донцова 1. Am 2. Dezember trat das „Gesetz über die Staatsgrenze der Volksrepublik Donezk“ in Kraft. Das Dokument wird auf der offiziellen Website des Volksrates der DVR veröffentlicht. Laut Gesetz wird die Staatsgrenze der Republik […] Nel RPD ha adottato una legge sul confine di stato Александра Донцова 1. Il 2 dicembre è entrata in vigore la legge «Al confine di stato della Repubblica popolare di Donetsk». Il documento è pubblicato sul sito ufficiale del Consiglio popolare del RPD. Secondo la legge, il confine di […]
ANNA-NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх