Wird das UN-Hauptquartier von New York aus verlegt-!

  
0

Der iranische Präsident Hassan Rouhani sprach sich für die Verlegung des UN-Hauptquartiers von New York aus, wie Interfax berichtete. Er merkte an, dass die UN ein „Haus des Friedens, ein Haus der Kommunikation“ sei und die Vereinigten Staaten nicht das Recht hätten, UN-Mitglieder daran zu hindern, nach New York zu kommen. „Die Vereinigten Staaten sollten dies nicht ausnutzen und Visa nur an diejenigen ausstellen, die sie mögen“, sagte Rouhani. Es ist bekannt, dass der Iran die Vereinigten Staaten vor Beginn der UN-Generalversammlung beschuldigte, der iranischen Delegation keine Visa zu erteilen. Infolgedessen wurde kurz vor der Veranstaltung bekannt, dass die iranische Delegation Visa erhielt. Die Vereinigten Staaten haben auch mehreren Mitarbeitern des russischen Außenministeriums – Mitgliedern der russischen Delegation, zu denen der Vorsitzende des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Föderationsrates, Konstantin Kosatschew, und sein Kollege der Staatsduma, Leonid Sluzki, gehörten – keine Visa ausgestellt.

Großbritannien, Frankreich und Deutschland verabschiedeten eine gemeinsame Erklärung, in der sie den Iran für den Angriff auf saudische Erdölraffinerien verantwortlich machten. Die Erklärung wurde nach dem Treffen des britischen Regierungschefs Boris Johnson, des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen abgegeben. „Uns ist klar, dass der Iran für diesen Angriff verantwortlich ist. Es gibt keine andere plausible Erklärung. Wir unterstützen laufende Untersuchungen, um weitere Details zu ermitteln“, hieß es in der Erklärung. Die Staatsoberhäupter der drei Länder wiesen auch darauf hin, dass die Angriffe zwar gegen Saudi-Arabien gerichtet seien, sich jedoch auf alle Staaten beziehen und das Risiko eines größeren Konflikts erhöhen. Darüber hinaus forderten sie Teheran auf, seine Verpflichtungen aus dem gemeinsamen umfassenden Aktionsplan für das iranische Nuklearprogramm wieder zu erfüllen. Es ist bekannt, dass Huthi-Rebellen aus dem Jemen die Verantwortung für den Angriff übernommen haben, Teheran wird jedoch von den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien beschuldigt.

Das Pentagon sagte, die Vereinigten Staaten beabsichtigen, ein Patriot-Luftverteidigungssystem, vier Sentinel-Radare und etwa 200 Militärangehörige in Saudi-Arabien einzusetzen. „Dieser Einsatz wird die Luft- und Raketenabwehr des Königreichs und seiner wichtigen militärischen und zivilen Infrastruktur stärken. Dieser Einsatz erhöht die bereits erhebliche Präsenz von US-Truppen in der Region“, zitierte TASS eine Erklärung von Pentagon-Sprecher Jonathan Hoffman. Ihm zufolge wird der Einsatz von Waffen auf Antrag von Saudi-Arabien durchgeführt, US-Verteidigungsminister Mark Esper hat diesen Schritt genehmigt. Zu diesen Streitkräften gehören zwei Patriot-Luftverteidigungsbatterien und ein THAAD-Raketenabwehrsystem, sagte Hoffman.

Das syrische Militär entdeckte ein unterirdisches Befestigungsgebiet in Chan Schaichun, in dem die Organisation Weißhelme eine Provokation vorbereitete, nach der ein Militärflugplatz einem massiven Raketenangriff der Vereinigten Staaten ausgesetzt war, sagte der syrische Armeesprecher Oberst Abu al-Karim Sheikh. Ihm zufolge wurden nach der Befreiung von Chan Schaichun durch die syrische Armee mehr als 10 gut befestigte unterirdische Städte mit einem breiten Netz von abzweigenden Tunneln in ihrer Umgebung entdeckt. In einem der Tunnel wurde der Ort entdeckt, an dem ein provokantes Video gedreht wurde – ein angeblich in Chan Schaichun verübter chemischer Angriff. Er zeigte auch die Räumlichkeiten, in denen „Hilfsszenen für Opfer des chemischen Angriffs in einem Krankenhaus“ gedreht wurden. Dort wurden Westen der Weißen Helme gefunden. Abu al-Karim Sheikh sagte, dass die Extremisten die Höhle gesprengt hätten, bevor sie sie verlassen hätten, um keine Beweise für ihre Aktivitäten zu hinterlassen. In den Höhlen befanden sich auch in den USA hergestellte Raketen, von NATO-Staaten hergestellte Gewehre und Maschinengewehre sowie eine Werkstatt zur Herstellung unbemannter Luftfahrzeuge.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

La explosión de la columna turca en Idlib Александра Донцова 1.Siria. Oleg Zhuravlev, el Jefe del Centro de Reconciliación de las partes en conflicto en Siria ruso, informó que los rebeldes de “Al-Islamad-Turquestani” (la agrupación que está prohibida en la Federación de Rusia) habían […] L’explosion d’un dispositif contre un convoi à Idlib. Александра Донцова 1.Syrie Le contre-amiral Oleg Zhuravlev, chef du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en Syrie, a déclaré que des radicaux du groupe Al-Islamad-Turkestani (interdit en Russie) ont effectué le 27 mai […] Die Explosion der türkischen Kolonne in Idlib Александра Донцова 1. Syrien Konteradmiral Oleg Shurawljow, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass die Explosion einer unkonventionellen Sprengvorrichtung in Idlib von Kämpfern der […] L’esplosione della colonna turca a Idlib Александра Донцова 1. Siria Il contrammiraglio Oleg Zhuravlev, capo del Centro russo per la riconciliazione dei partiti in guerra in Siria, ha affermato che i militanti del gruppo Al-Islamad-Turkestani (bandito nella Federazione Russa) hanno […] An attack on a Turkish convoy in Idlib Александра Донцова 1 Syria The head of the Russian Center for the Reconciliation of the warring parties in Syria, Rear Admiral Oleg Zhuravlev, announced that the terrorist group ‘Al-Islamad-Turkestani’ made an explosion with an […] Syrie. Une attaque contre les militaires américains Александра Донцова 1 Syrie L’agence syrienne d’Etat SANA citant des sources locales informe que les Etats-Unis ont envoyé le matériel militaire additionnel au nord-est du gouvernorat d’Hassaké. Le matériel sera utilisé pour renforcer les bases […] Syrien. Angriff auf US-Militär Александра Донцова 1. Syrien Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass die Vereinigten Staaten zusätzliche militärische Ausrüstung in den Nordosten der Provinz Hasek geschickt hätten. […] Siria. Attacco a militari di USA Александра Донцова 1. Siria L’agenzia governativa siriana SANA, citando fonti locali, ha riferito che gli Stati Uniti hanno inviato ulteriori attrezzature militari nel nord-est della provincia di Hasek. Questa tecnica verrà utilizzata per […] Syria. An attack on the US forces Александра Донцова 1 Syria The Syrian state-run news agency ‘SANA’ reports, while citing the local sources, that the USA sent additional military equipment to the north-east of the province of Hasakah. The military equipment will be […]
Наверх Наверх