Israelische Verteidigungsstreitkräfte greifen iranische Militäreinrichtungen an

  
0

In der Nacht zum Mittwoch wurden im Gebiet von Damaskus mehrere israelische Raketen von syrischen Streitkräften abgefangen. Dies wird von der syrischen staatlichen Agentur SANA berichtet. Nach Angaben der Agentur starteten israelische Militärflugzeuge mehrere Angriffe am Stadtrand von Damaskus. Die meisten Raketen wurden abgefangen.

Die israelische Zeitung Haaretz berichtete, dass die israelischen Streitkräfte etwa 20 Ziele in Syrien angriffen, von denen mehr als die Hälfte iranischen Streitkräften gehörten. „Die israelische Armee gab am Mittwoch bekannt, dass sie viele Ziele der iranischen Quds-Einheit und der Armee von Baschar al-Assad in Syrien angegriffen hat“, zitierte RIA Novosti die israelische Zeitung.

Das zweitgrößte Wasserkraftwerk Syriens, Tischrin in der Provinz Aleppo, wird von der Regierung kontrolliert. Dies wurde Reportern vom Vertreter des Kommandos der Streitkräfte der Russischen Föderation in Syrien, Boris Fomitschew, gemeldet. Das Wasserkraftwerk betreibt und liefert derzeit Strom in den Provinzen Aleppo und Ar-Raqqa. Die russische Militärpolizei wird ab Montag auf dem Gebiet dieser strategisch wichtigen Einrichtung patrouillieren.

Die russische Militärpolizei erweiterte die Patrouillenzone in Syrien und machte die verlassene US-amerikanische Sirrin-Basis zu einem Kontrollpunkt. Dies wurde von einem Militärpolizisten Safar Safarow angekündigt. „Seit dem Abzug der Amerikaner ist das gesamte Territorium des Kantons Manbij und des angrenzenden Territoriums in die Verantwortung gefallen“, sagte er. Der Kommandant des Flugplatzes Metras sagte, dass die Ingenieurarbeiten und die Anordnung des Territoriums für das Personal derzeit andauern.

Ein internationales Treffen zur Lösung der Situation in Syrien findet vom 10. bis 11. Dezember in Nur Sultan statt. Dies teilte der kasachische Außenminister Muchtar Tleuberdi am Freitag mit. Das dreizehnte internationale hochrangige Syrien-Treffen fand am 1. und 2. August in der kasachischen Hauptstadt statt. An der Konferenz nahmen Delegationen der Schutzmächte: Russland, der Iran und die Türkei, sowie die syrische Regierung und die syrische bewaffnete Opposition teil.

Das russische Verteidigungsministerium kündigte die Inhaftierung von zwei Führern und sieben Mitgliedern der in der Russischen Föderation verbotenen internationalen Terrororganisation Hizb ut-Tahrir an, die geschlossene Netzwerke von Anhängern in den Regionen bildeten. Dies wurde TASS im Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit des FSB Russlands gemeldet. Nach Angaben des Geheimdienstes verbreiteten sie mit Hilfe von Verschwörungsmaßnahmen bei Versammlungen die terroristische Ideologie unter den Bewohnern und rekrutierten lokale Muslime in ihre Reihen. Während der Inhaftierung an ihrem Wohnort wurde eine erhebliche Menge von in Russland verbotenem Propagandamaterial, Kommunikationsmitteln und elektronischen Speichermedien, die sie bei der Durchführung illegaler Aktivitäten verwendeten, beschlagnahmt. Ermittlungssicherheitsbehörden haben Strafverfahren gegen Inhaftierte eingeleitet. Suchoperationen und Ermittlungsmaßnahmen sind noch nicht abgeschlossen.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Turkey shelled a district in Afrin Александра Донцова 1 Syria The head of the Russian center for the reconciliation in Syria, Yuri Borenkov, announced during a briefing on Tuesday evening that illegal armed groups are still shelling the village of Zahra, located near the largest […] La Turquie a tiré sur un district d’Afrine Александра Донцова 1 Syrie Mardi soir, au cours d’un briefing, le chef du centre russe pour la réconciliation en Syrie Iouri Borenkov a rapporté que des groupes armés illégaux ne cessaient pas des tirs sur la localité de Zahra, en banlieue de […] Die Türkei griff Distrikt Afrin an Александра Донцова 1. Syrien Der Leiter des russischen Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien in Syrien, Juri Borenkow, sagte am Dienstagabend bei einer Besprechung, dass illegale bewaffnete Gruppen nicht aufhören würden, das Dorf […] La Turchia ha sparato contro il quartiere Afin Александра Донцова 1. Siria Il capo del centro russo per la riconciliazione in Siria, Yuri Borenkov, durante una riunione di martedì sera ha dichiarato che gruppi armati illegali non hanno smesso di bombardare il villaggio di Zahra alla […] Turquía bombardeó la región de Afrín Александра Донцова 1.Siria Yuri Borenkov, el jefe del Centro de Reconciliación ruso en Siria, informó que los grupos armados ilegales no habían dejado de bombardear el lugar poblado de Zahra en la periferia de la ciudad siria de Alepo. Como […] Des preuves de la falsification de l’attaque chimique en Syrie Александра Донцова 1 ONU La Russie a présenté au Conseil de Sécurité de l’ONU des preuves de la falsification de l’attaque chimique à Douma, Syrie, de 2018. Le directeur de la Fondation des recherches des problèmes de la démocratie Maxime […] Nachweis eines gefälschten chemischen Angriffs in Syrien Александра Донцова 1. Vereinte Nationen Auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates legte Russland Beweise für die Fälschung des Einsatzes chemischer Waffen in der syrischen Duma im Jahr 2018 vor. Das Treffen wurde vom Direktor der Stiftung für […] Prova di un falso attacco chimico in Siria Александра Донцова 1. ONU Nel corso di una riunione del Consiglio di sicurezza delle Nazioni Unite, la Russia ha presentato prove della falsificazione dell’uso di armi chimiche nella Duma siriana nel 2018. L’incontro è stato […] Las pruebas de la falsedad del ataque químico en Siria Александра Донцова 1.ONU En la reunión del Consejo de Seguridad de la ONU, Rusia presentó las pruebas de falsedad del uso de las armas químicas en Douma siria en 2018. Maxim Grigoryev, el director de la Fundación para el Estudio de los […]
Наверх Наверх